Blogbuch: Rogan Josh

Heute zum ersten Mal „Rogan Josh“ gegessen, ein Curry, das wohl zu den „Hits“ in Kaschmir gehört und ursprünglich aus Persien stammt. Es ist gehaltvoll, war von der Portion her eher für zwei-drei Personen, dazu wurden ölige Brotecken gereicht. Weil es aber sehr lecker war – und ich dachte, wenn ich als gebürtiger „Bochumer Junge“ doppelt Pommes-Currywurst Mayo schaffe, schaffe ich das jawohl locker – habe ich alles aufgegessen. Jetzt liege ich schwer atmend und halluzinierend auf einem Canapé. Die ganze Region Kaschmir ist ein Unruheherd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s