Blogbuch: Labellos

Ein Gedanke zu Labellos. Da gibt es ja die normalen Fettstifte und dann einen, der die Lippen auch p f l e g t und r e p a r i e r t. Der Preisunterschied ist unwesentlich. Abgesehen davon, dass man sich meiner Erfahrung nach Labellos immer erst kauft, wenn die Lippen schon rissig sind, stellt sich mir generell die Frage, warum man nicht immer den Fettstift plus Pflege und Repair nimmt und warum es überhaupt noch einen so großen Markt für die normalen Fettstifte ohne alles gibt. Ich würde mich gerne mal einen Tag neben so ein Regal stellen und Leute, die sich den normalen Labello nehmen, einfach mal fragen, was sie sich eigentlich dabei denken. Der mit Pflege und Repair kostet 40 Cent mehr, ist es etwa das?! Die gebe ich Ihnen gerne dazu, wenn Ihnen das hilft. Bitte? Was ich für ein Problem habe? SIE sind mein Problem, mit ihren irrationalen Entscheidungen. Geben Sie mir jetzt den normalen Labello, den kaufen Sie jetzt einfach mal nicht. Sie kaufen jetzt diesen hier. Ah, da kommen die Deppen von der Drogerie-Security. Die dürfen natürlich nicht fehlen. Für die Polizei hat der Schulabschluss nicht gereicht, deshalb jetzt SA für dm. Fassen Sie mich nicht an, ich gehe ja schon. DRECKSLADEN.

Ein Gedanke zu „Blogbuch: Labellos“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s