Der Trompetenspieler

Ein Trompetenspieler beginnt auf freiem Feld eine Tonleiter zu spielen, immer wieder von unten nach oben. Erst sind es nur einige Tiere des Feldes, die sich um ihn versammeln, dann kommen Menschen dazu. Erste Würstchenbuden entstehen. Dann Häuser. Die erste Straße. Es entsteht eine Stadt. Immer weiter spielt der Trompetenspieler, rings um ihn herum wachsen Wolkenkratzer in die Höhe und rings um den Platz, auf dem er spielt, drängt sich hupend der Verkehr. Irgendwann hält der Trompetenspieler den obersten Ton, minutenlang. Alles in der Stadt steht still. Dann beginnt er die Tonleiter absteigend zu spielen, immer von oben nach unten. Dabei wird er immer kleiner und leiser, bis er schließlich ganz verschwunden ist. Die Bewohner bauen auf dem Platz, auf dem er stand, zu seiner Erinnerung noch eine Stadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s