Blogbuch: Beim Schreiben rulen

Ich sag meinen Schülern im VHS-Kurs „Beim Schreiben rulen“, dass es weniger darauf ankommt, gut formulieren zu können. Sie sollen diese ganzen Ratgeber hart wegkicken. Wenn man seine Leser mitreissen will, muss man selbst awesome sein in dem Moment, wo man schreibt. Man braucht diese Gefühl. Ich hab zum Beispiel das Beispiel genannt: Erstmal sehr laut Musik anmachen, zB Paranavigar von Jarina de Marco. Und dann vorstellen, wie man mit freiem Oberkörper auf so einem Speedboot steht wie dem in Michael Manns Miami Vice und bei strahlendem Sonnenschein und 400 km/h Richtung Havanna rast und die Gischt und die gansen Delfine so baaaah, dabei so eine Quarterbackpose, aber statt Schweinsleder so einen fetten Marlin in der Hand und dann eben sich vorstellen, wie man seine Story mit Silberstift, den man aus der Adventszeit kennt, auf Blattgold schreiben. Dann wird der Text auch geil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s