Herr Wedernoch

Ein Herr namens Wedernoch flaniert eine Fußgängerpassage entlang und zieht eine schöne, alte Uhr aus seiner Weste, um nach der Zeit zu schauen. Da kommt ein Wahlkämpfer auf ihn zu und sagt gewitzt: „Finden sie nicht auch, dass es Zeit für einen Regierungswechsel ist?“ Der Herr rümpft etwas die Nase, sagt „weder noch“ und geht zu Backwerk, wo er einen Tunfischwrap mit einem „Adler“ bezahlen will (eine alte amerikanische Zehn-Dollar-Münze). Da fragt die Verkäuferin: „Wollen sie mich auf den Arm nehmen?“ Wieder rümpft er die Nase und sagt „weder noch“. Schließlich steigt er in eine alte Limonadendose und treibt langsam den städtischen Fluss hinunter. Dort, im schwankenden, dunklen Flussgefährt/ ist Wedernoch recht unbeschwert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s