Der Fuchs

Wenn draußen etwas halb bellt und halb fauchmaunzt, ist es meistens ein Fuchs. Das seltsame Mischwesen aus Hund und Katze ist eigentlich kein Kulturholger, guckt sich aber dennoch ganz gerne mal an, was in gelben Säcken evtl so gut riecht. Oft übermannt den Fuchs dann die Enttäuschung darüber, dass es alles Plastik ist und er schimpft dann wie ein Kesselflicker. Meist reicht es, wild gestikulierend aus dem Haus zu stürmen, um den Fuchs zum Rückzug zu bewegen. Es kann aber auch passieren, dass der Fuchs einen mit einer Körpertäuschung buchstäblich ins Leere laufen lässt, durch die geöffnete Haustür die Treppe hochspurtet und in der Küche wahllos und gierig Aufschnitt isst. Das sind dann die Momente, in denen man sich wünscht, nie geboren zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s