Es kommen silberne Federn

Ein Marder rennt durch den Wald, zeigt auf einzelne Bäume und ruft gutgelaunt „es kommen silberne Feeeeeedern“ und die Tiere des Waldes schauen interessiert an den jeweiligen Bäumen hoch, aber es passiert nichts. Doch in der Nacht sind am Himmel plötzlich drei Monde statt einem, und von den Bäumen, auf die der Marder gezeigt hat, fallen viele, wunderschön glänzende, silberne Federn zu Boden. Als der Marder sich am nächsten Morgen blicken lässt, kommen die Tiere gelaufen und rufen: „Woher wusstest Du das!?“ – „Was?“ – „Das mit den silbernen Blättern.“ – „Achso. Ich hab es mir gewünscht.“ – „Von wem.“ – „Dem silbernen Uhu mit den drei Augen.“ Die Tiere gucken sich alle zum silbernen Uhu um, der etwas abseits auf einen Ast sitzt. Und der Uhu nickt und zwinkert nacheinander mit allen drei Augen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s