Blogbuch: Nicht zu perfekt

Draußen in der Nachbarschaft ist gerade eine vierköpfige Familie aus dem Urlaub zurückgekehrt. Vertraute Sätze wie „komm, du kannst gleich weiterschafen“ und „den Rest räumen wir morgen aus“ dringen zu mir hoch. Hach, so eine Idylle. Leider ist der Familienvater Bayernfan, weshalb ich ihnen jeden Sommer einmal nachts das überdimensionierte Planschbecken aufschlitze. Aber zu perfekt sollte auch niemandes Leben werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s