Blogbuch: Schweinejournalismus

Illner intensiv. Wenn der Name schon klingt wie ein homöopathisches Abführmittel, das aus natürlich vorkommendem Kot gewonnen ist. Feine Sensoren des Staatsfernsehens haben wahrgenommen, dass Deutsche die Angst vor Fremden umtreibt. Deshalb lässt es zwei Wochen vor der Bundestagswahl über Clankriminalität diskutieren und die Politiker führender Parteien sich gegenseitig unterbieten bei dem Versuch, Rechtspopulismus nicht den Nazis zu überlassen. Was ein Schweinejournalismus das doch ist, der hier nicht kritisiert und gegenhält, sondern an- und befeuert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s