Das blaue Pferd

Hast du es nicht gesehen. Das blaue Pferd kam aus einem Meer der Erschütterung. Aus seinen Nüstern schäumt wütende Gischt, seine smaragdenen Augen leuchten wie die Aurora. Es hat keinen Reiter, keinen Herrn. Sein Sattel ist der ewige Fall, seine Bügel die Stufen ins rasende Nichts. Hast du es nicht gesehen, das blaue Pferd spannt seine Muskeln und geht kraftvoll auf die stählernen Hinterbeine. Sein Stand ist für immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s