Es gibt keinen Grund

Eine Person wird von einer anderen vom Fuß her ohne Begründung in Beton gegossen und bevor es mit dem Klumpen über der Mitte eines Gewässers baumeln abwärts geht, fragt die Person die andere: „Warum denn ohne Grund?“ Aber da geht es auch schon runter, platsch, und langsam geht es nach unten, und es hört auch auf nicht auf, das Gewässer hat keinen Boden. Ach deshalb „ohne Grund“, denkt die Person, während sich ihr Kopf langsam schläfrig eintrübt, und wenigstens das ist geklärt.