Blogbuch: Private Gästetoiletten

Bei der Ausstattung von privaten Gästetoiletten gibt es verschiedene Schulen. Da gibt es die sehr zurückgenommene Ausstattung, die sich auf Handtücher, normaler Seife, Toilettenpapier und vielleicht ein Windlicht mit Sand und einigen Muscheln darin beschränkt. Dann gibt es die Hotel-Schule. Kleine Pröbchen von Seifen und Parfums werden dem Gast zur Verfügung gestellt, vielleicht auch ein unverfängliches Deodorant zum „Nachdieseln“, Nagelscheren oder -knipser, so nach dem Motto vielleicht will der Gast ja doch noch schnell die Fußnägel machen. Dann gibt es die Gästetoilette, die „ganz natürlich“ wirken soll, mit persönlichen Gegenständen des/der Hausherrin, älterer Bremsspur im Klo und einem Toplader, aus dem oben Schmutzwäsche herausguckt. Das ist dann meistens zugleich auch die einzige Toilette, also zugleich Haupt- und Gästetoilette. Und last but not least gibt es noch die Gästetoilette, die in Wahrheit der Fahrstuhl des Appartmenthauses ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s