Dass sich alles zum Guten wendet

Eine Person erbt einen alten Leuchtturm, der in einer Art Wattenmeer ohne richtige Flut liegt; es ist nur immer recht nass ringsherum. Den Turm zu unterhalten, „geht ins Geld“. Deshalb muss sich die Person etwas überlegen und eröffnet einen Waschsalon im Erdgeschoss mit einer einzigen, (aber guten) Waschmaschine. Die Eröffnung wird in der Gegend teilweise bekannt gemacht, die Facebookseite hat drei Likes. Aber es kommt so jetzt erstmal niemand. Abends, wenn die Sonne schon untergegangen war, steht die Person oben neben dem Scheinwerfer und schaut auf die nasse, wattenmeerartige Umgebung herab. Verschiedene Gedanken gehen ihr durch den Kopf. Auch, ob die Idee so gut…ach naja. Plötzlich hat sie das Gefühl, dass sich – ja, jetzt merkt sie es, sie ist sich ganz sicher – alles zum Guten wendet. Langsam, dann immer schneller wendelt sie die Treppe hinab, und tatsächlich. Unten im Waschsalon ist ihr erster Kunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s