Gewürze: Kümmel

Kümmel, du bist doch ein großartiger Kollege. In einem Land vor unserer Christuszeit schoßt du einst aus lehmigem Grund, betratst den Raum und warst geschmacklich sofort da. Ob backgewerkte Seelen oder Laibe, Kochhäfen voll schwerem Kohl oder handgemengter Obatz: seine Note ist kräftige Musik, seine Stimme durchdringt das Mahl mit wuchtigem Jenun, die Verdauung konnte beginnen. Wir wollen mit Kümmel rascheln und hin und wieder einen Samen von der Hand nascheln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s