Tagtraum: Bofrost bei Aral

In meinem Briefkasten ist ein Zettel von Bofrost. Vergeblicher Zustellversuch von Backofenpommes, Kabeljaufilet, Walnusseis und Prinzessbohnen. Die Sachen sind in einer Crushed Ice-Truhe vor einer nahegelegenen Tankstelle abgelegt worden und können dort abgeholt werden. Bei Ankunft an der Tanke spät nachts sind aber nurnoch die Bohnen da. Dem 14-jährigen Studenten am Nachtschalter ist alles scheißegal. „Nehmen sie sich Eis von Langnese mit, wenn sie wollen.“ – „Ich will aber kein scheiß Langnese, ich will das scheiß Walnusseis von scheiß Bofrost.“ – „Mir scheiß egal.“ Fassungslos kaufe ich dann noch eine Bifi Roll und ein Carazza.

Einmal Paket verschicken

„Ich möchte bitte einmal dieses Päckchen verschicken.“
„Ja, das ist zu hoch für Maxibrief. Das passt hier nicht mehr durch, ne“
„Ja, “
„Hab ich so auch noch nich gehabt, Kartoffelbreipackung, ne“
„Jau ^^ „
„Ja, warum auch nicht ne. Warum soll man die Verpackungen nicht nutzen ne.“
„Ja, wär auch schön blöd, das umzupacken ne.“
„Hah…ach da ist auch Kartoffelbrei drin oder wie.“
„Ja, das will ich doch Mal hoffen ne ^^ “
„Hah.“
„Dass heutzutage noch Kartoffelbrei drin ist wo Kartoffelbrei drauf steht ne ^^ “
„Ja, denk ich aber doch schon!“
„Ja, müsste.“
„Aber das ist auch mal was Neues wieder, ne. Hatt ich so noch nicht, dass jemand Kartoffelbrei so in der Packung lang weg verschickt ne.“
„Joo, Umpacken wär ja blöd, ne.“
„Ja, das ist richtig. So, dann war’s das, geht heute noch raus.“
„Ja, wunderbar. Denn mal auf Wiedersehen ne“
„Jou, tschö!“