Die beiden Grizzlys und das Mädchen mit dem seltsamen Regenmantel auf dem kleinen Jahrmarkt

Es ist schon dunkel geworden und hat sich ja schon eingeregnet, da schließen die Buden eines kleinen Jahrmarkts nur. Im Boxring stehen ja noch zwei Grizzlybären mit Handschuhen an und hauen sich träge Schwinger um die Ohren. Sie sehen müde und traurig aus und. Da steht ja ein Mädchen mit seltsamem Regenmantel und hat ja ihr Geld, was sie von zuhause bekommen hat, den ganzen Tag nicht ausgegeben, weil sie sich nicht entscheiden konnte und. Hat sie von ihrem Geld, was sie von zuhause bekommen hat, was hat sie gekauft. Zwei Regenschirme aus Zucker was. Und die Bären schauen sich an und jeder bekommt einen und dann stehen sie unter den Schirmen aus Zucker und sie schmelzen ja schon im Regen und da haben sie die Zunge rausgestreckt und das Wasser aus Zucker ist ihnen ins Gesicht getropft und was haben die drei was weggelacht und. Auch das Riesenrad, das vorher garnicht da war, hat sich ja noch gedreht? Ja.

Gewürze: Petersilie

„Ah, eh, oh, Prezzemolo.“ So singt und klingt es nicht nur zwischen Latium und den Abruzzen. Schon die alten Römer kannten das Petergrün als Garant der schmacklichen Tellerspeisen. Ob Paste oder Peste, mit Petersilie munden sogar Reste. Auf frühlingsumwitterten Bienenwiesen, aber auch zwischen den quarzhaltigen Schiefersteinen der Macchia, gedeiht es, kraus wie glatt. Wir wollen das edle Unkraut beim Namen nennen und es auf dem Wochenmarkt als erstes kennen.