Lukas

Ein Mann geht auf die Kirmes und guckt sich alles an, isst eine Wurst, will aber eigentlich nur den Lukas hauen. Da findet er ihn. Die Schlange ist nicht sehr lang. Trotzdem weicht er ihr aus und wartet, bis sie weg ist. Man weiß ja nie. Dann stellt er sich an. Als er drankommt, macht er einige Probeschwünge mit dem etwas überdimensionierten Hammer und will gerade den Lukas hauen, als die Schlange wiederkommt. Angst wandelt sich in Wut und zugleich Mut…in Wutmut. Er schlägt nach der Schlange, wieder und wieder. Schließlich vertreibt er sie. Da kommt der dicke Lukasbesitzer und sagt: „15 Schläge macht 30 Euro.“ „Aber ich habe doch nach der Schlange geschlagen und nicht den Lukas???“ – Die Sache war aber: Die Schlange hieß auch Lukas. Der Mann fühlt sich zum Narren gehalten und denkt nicht daran, zu zahlen. Da wird er von der umliegenden Schaustellerbande vermöbelt. Am Ende muss keiner zahlen, weil der Mann auch Lukas heißt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s