Blogbuch: Lutz

Im Zivildienst habe ich mit Lutz im Waschkeller gesessen und den Waschmaschinen zugeschaut, wie sie alles hjn- und herwenden und irgendwie nass. Stundenlang. Er meinte, das sei wichtig, und ich war ein wissbegieriger Schüler. (Er war der Oberzivi). Lutz war toll, er hatte ein gutes Herz und war ansonsten schnoddrig. Einmal war eine LAN bei Soest. Wo er herkam. Mein Rechner kam nicht zum Laufen die ganze Zeit. Dafür studierte ich Lutz und meinen besten Freund Erich. Es war, als würden sie die ganze Nacht Counterstrike spielen. Gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s