Erinnerung: Erster Supermarkteinkauf

Ich kann mich noch genau an die ersten Tage erinnern, als ich nach Abitur und Zivildienst zuhause auszog in eine Butze nach Gelsenkirchen, wo ich eigentlich eine Ausbildung zum Musikalienhändler machen wollte, aber dann hatten da irgendwie eine Schule 40 Posaunen bei dem Laden bestellt und dann doch nicht gekauft, und dann war der ohnehin defizitäre Laden endgültig pleite und ich musste dann stattdessen mich an der Uni anschreiben. Naja. Jedenfalls weiß ich noch, die ersten Tage, da wurde mir als erstes klar, jetzt hast du nicht nur immer deine Ruhe, sondern kannst auch erstmal Lebensmittel kaufen und alles was du willst. Das war irgendwie ein vermeintlich banaler Gedanke, aber das war bei mir so WOAH dann erstmal so in den Kaufpark da am GE Bahnhof und irgendwie so…oah krass, LEBENSMITTEL selbst kaufen. Am Anfang hat man ja auch noch so „Basics“ nicht und ich so, ich kann kaufen, was ich will, aber auch mit Köpfchen, jetzt muss auch an alles gedacht werden und nicht nur ne Limo und ein paar Nackensteaks. Ja und dann war nach drei Gängen oder so der Wagen komplett voll, ich hatte halt an alles gedacht und mehr noch, alles davon auch in den Wagen getan. Hatte dann ernsthaft überlegt, noch einen zweiten Wagen zu holen, aber ich hab dann einfach nach oben gestapelt – wie Wägen sind ja nach oben offen – und dann noch unten wo eigentlich die Getränkekisten reinkommen und so alles noch vollgestellt. Und die Leute alle schon so am Gucken so nach dem Motto „na denn mal guten Appetit“ und ich so „jau du, danke“ und dann fahr ich Richtung Kasse, steh da noch ewig, immer wieder Blicke, ich so zurückgeguckt „ja da kannste mal sehen“ usw. Und dann war ich dran, dauerte auch saulang, das alles wieder in den Wagen und teils in Tüten zu räumen. Ja und dann so: „228 Euro bitte.“ Und ich hatte nur um die 190 Euro oder so noch aufm Konto. Ich hatte so mit 100 Euro gerechnet. Und nachdem die Kartenzahlung dann schiefgegangen war, meinte die Kassiererin so „hatten se schonmal ’n Problem mit der Karte“ und ich so „jaja, das ist immer wieder“ lol und dann meint ich so „ich heb mal schnell was ab und komm wieder“ und dann bin ich ein paar Monate später nach Essen gezogen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s