Blogbuch: Twitter

Hab mir während der langen Auszeit auch Twitter nochmal angeschaut. Mich erinnert der ganze Habitus, mit dem dort gepostet und interagiert wird, an so Leute, die unangenehm schwungvoll eine Kneipe betreten und mit aufgerissenen Augen und geöffnetem Mund alle Tische abscannen, und wen sie kennen oder zu kennen glauben gleich mit distanzlosen Begrüßungen, ungefragten, gerneoriginellen Ansichten, kurz eingeworfenen und quälenden Lachwitzen, Floskeln und Plattitüden („Perlen“) belasten, nur dass auf Twitter halt alle so sind und nicht nur der eine Gast, der gerade reinkommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s