Pokalgeschäft für Pokale

Eine Person eröffnet ein Pokalgeschäft für besonders schöne Pokale. Da kommt auch schon der erste Kunde. Ja, ich hätte gerne einen nicht zu teuren hehe Pokal für einen Kindergeburtstag, da…die Person hebt die Hand und sagt „entschuldigen sie, darf ich sie gleich unterbrechen. Ich verkaufe hier nur Pokale für besonders schöne Pokale.“ – „Eh, ja er darf ruhig besonders schön sein, oder was verstehe ich gerade nicht? ¿“ – „Nein, verstehen sie, wenn jemand zuhause oder in Besitz einen besonders schönen Pokal hätte, dann könnten sie hier als Auszeichnung für den Pokal einen Pokal kaufen. Zu anderen Anlässen verkaufe ich meine Pokale nicht.“ – „Das verstehe ich zwar immernoch nicht, aber zumindest soviel, sie wollen mir für den Kindergeburtstag keinen Pokal verkaufen“ – „Leider, ja.“ – „Und wenn ich jetzt sagen würde, der ist für einen besonders schönen Pokal…“ – „Das wäre zwar gelogen, aber so würden wir theoretisch ins Geschäft kommen.“ – „Also gut, das nehme ich auf mich. Ich kenne da also jemanden, das stimmt sogar, wie mir gerade einfällt, der einen besonders schönen Pokal zuhause hat, und für den würde ich gerne einen Pokal bei Ihnen kaufen, einen kleinen aber, nicht zu teuer.“ – „Ich habe Pokale für Pokale in allen Größen und Preisklassen, das wird nicht das Problem sein. Schauen Sie etwa hier, wie wäre der?“ – „Wunderbar, genau so einen hatte ich mir vorgestellt. Wieviel kostet der denn.“ – „Ich nehme hier nur Pokale als Bezahlung.“ – „Jetzt wollen sie mich veralbern!“ – „Ja, da habe ich mir einen kleinen Scherz erlaubt, haha“ – „Hahaha, sie sind schon ein verrückter Vogel“ – „Ach nunja. Das macht dann 10 Euro.“ – „Oh das ist aber wirklich sehr günstig.“ – „Aber jetzt passen sie auf, was ich mit dem Pokal mache“. Die Person wirft den Pokal auf den Boden und trampelt auf ihm herum, bis er ganz verbeult ist. „Um Himmels Willen, was ist nur in sie gefahren.“ – „Ich halte es einfach nicht aus, ihre Lügen!!! Ich verkaufe Pokale nur für besondere Pokale, nicht für kleine Rotznasen. Sehen sie den anderen Pokal hier? Aus dem trinke ich jetzt Holunderbeersaft. Hier, die Flasche. Ich gieße ein. Aaaaaah, herrlich. Fliederbeersaft kann man auch sagen. Fühle mich gestärkt, ich laufe urplötzlich los!!!“ Sagt’s und spurtet aus dem Laden. Der Kunde schaut ihm an der Tür hinterher, schüttelt den Kopf und legt sich dann flach auf den Verkaufstisch und verwandelt sich in einen dampfenden Samowar. Sieben gelbe Wesen steigen außerdem noch in einen Karton.