Trutherschmutz

Der Online-Artikel vom Stern über den Trutherschmutz im „EuroPhysicsNews“-Journal ist so sehr verachtenswert…da wird nicht nur unkommentiert wiedergegeben, dass die Chefredaktion des Physikfachblattes meint, es sei ja für die Leser anlässlich des Jahrestags von 9/11 auch mal interessant, sowas zu lesen, auch wenn es nicht so ganz wissenschaftlich sei, nein, die Trutherthesen werden auch ohne die seit vielen Jahren bekannten Widerlegungen und Klarstellungen ausgebreitet. Das ist nicht nur journalistisch unseriös, das ist bewusste Antiaufklärung.

Ehrenmann

Ich sitz am Schreibtisch und schreibe und trinke einen schönen, frisch aufgeschroteten Kathreiner, da kommt eine Stechmücke geflogen, landet auf dem Rücken meiner linken Hand und während ich einfach weitertippe, die Hand sich also auch bewegt und wackelt, bleibt sie einfach sitzen und gönnt sich. Ich habe das ausnahmsweise durchgehen lassen, denn sie kam am hellichten Tag und mit offenem Visier. Wer wäre ich, einem solchen Ehrenmann nicht wenigstens eine gewonnene Runde im ewigen Kampf Insekten gegen Menschen zuzugestehen.

Blogbuch: Das Klavier

Ich frag mich manchmal schon, warum ich nie Klavier gelernt habe. Das Klavier ist eben schon das Instrument der Musik. Nicht wegen des Klangs, sondern wegen der Klaviatur. Das Wort kommt von lat. Schlüssel. Mit diesem Schlüssel und durch ihn wurde ein Gros der wundervollen Musik quasi erschlossen, sprich komponiert, die wir als solche kennen und lieben.

Das Klavier war lange dem Hochadel vorbehalten. Und es schmeckt einfach prima zu Kasseler. Achnee, das war jetzt Senf. Es ging eigentlich um Klavier. Naja. Beides großartig, liebe Freunde.