Blogbuch: Schade

Versuche gerade nochmal, mich für den Roman „Fremde Seele, dunkler Wald“ zu interessieren, den ich von einem lieben Menschen zum Geburtstag bekam. Es handelt sich aber leider um ein kaum in die Gänge kommendes Familiendrama und die Hoffnung, dass im Laufe der Geschichte Roboter vorkommen, tendiert gegen Null. Außerdem hatte ich mir Jazz-CDs gewünscht. Schade.

Blogbuch: Künstler

Wenn bei Diskussionen jemand sagt oder schreibt „ich als Künstler/in kann da nur sagen, dass […]“ oder so, sind das nach meiner Erfahrung oft Leute, die so ein bisschen selbsternannte Künstler/innen sind.

Interessant finde ich auch, dass es überhaupt Leute gibt, die sich gerne „Künstler“ nennen. Maler, Schriftsteller, Bildhauer, Komponist usw, klar. Aber „Künstler“? Noch schlimmer ist nur „Poetry Slammer“.

Trutherschmutz

Der Online-Artikel vom Stern über den Trutherschmutz im „EuroPhysicsNews“-Journal ist so sehr verachtenswert…da wird nicht nur unkommentiert wiedergegeben, dass die Chefredaktion des Physikfachblattes meint, es sei ja für die Leser anlässlich des Jahrestags von 9/11 auch mal interessant, sowas zu lesen, auch wenn es nicht so ganz wissenschaftlich sei, nein, die Trutherthesen werden auch ohne die seit vielen Jahren bekannten Widerlegungen und Klarstellungen ausgebreitet. Das ist nicht nur journalistisch unseriös, das ist bewusste Antiaufklärung.