Der Freizeitraum oder Der Rundlauf oder Rundlauf ist mein Leben

In einem einfachen Hotel an der Rezeption fragt eine Frau, wo denn der Freizeitraum sei. „Im obersten Stock, wenn Sie aus dem Fahrstuhl kommen, sind Sie gleich mittendrin. Ich muss Sie aber darauf aufmerksam machen, dass heute Rundlauf ist, das ist nicht jedermanns Sache“, sagt der Küchechef, der gerade vertretungsweise an der Rezeption aushilft. „Rundlauf? Tischtennis?“ – „Jein. Müssen Sie mal sehen, ob das was für Sie ist.“ „Aha, das klingt dubios“, sagt die Frau. Der Küchenchef schält sich eine Orange und nickt. Da fährt die Frau in den obersten Stock, der Fahrstuhl geht auf und sie ist wirklich gleich mittendrin im Rundlauf, der so ziemlich jeder Beschreibung spottet. Etwa 50 Gäste, teils im Bademantel oder sogar nackt, andere mit bizarren Vogel- und Bärenkostümen, laufen um eine etwa 20*10 Meter große Platte und spielen sich mit Tischtennisch-, aber auch Tennis- und Badmintonschlägern, Kehrblechen und Matheheften hunderte von Bällen zu, teils auch besonders laut aufkommende Golfbälle. Als die Frau einige Runden mitgesogen und unter dem Gelächter der Anwesenden mehrmals fintenreich „ausgeguckt“ worden ist, verlässt sie wütend den Freizeitraum und kehrt zur Rezeption zurück, um einige Takte zu diesem „Affenzirkus“ zu sagen. Da steht der drei Meter große Zimmersmann, bekannt aus meinen Geschichten „Die Saftpresse der Leute vom Ort und der Junge“ und „In Zukunft“, an der Rezeption. Der Küchenchef hat ihm wohl gerade einen frisch aufgeschroteten Kathreiner serviert und die Frau hört „…aber da ist heute Rundlauf, das ist nicht jedermanns Sache.“ „Um Gottes Willen, gehen sie dort bloß nicht hin, es ist ganz furchtbar“, ruft die Frau. Da dreht sich der Zimmersmann langsam zu ihr um, trinkt mit einem kräftigen Zug den dampfenden Gemälzten aus, zieht einen gewaltigen Holzschläger mit einem Björn Borg-Autogramm drauf aus seinem Walzsack und schallert mit tiefem Bass: „Rundlauf ist mein Leben.“ Kopfschüttelnd geht die Frau auf ihr Zimmer, das auch mitten im Freizeitraum ist.

Die Person im Touristikbüro einer Kleinstadt und der Biber mit der Kamera auf dem Kopf

Eine Person geht in das Touristikbüro einer Kleinstadt. Es scheint niemand da zu sein, obwohl das Büro geöffnet hat. Gerade blättert die Person durch ein ausliegendes Prospekt, da kommt ein Biber mit einer Kamera auf dem Kopf wie aus dem Nichts. An der Kamera leuchtet eine rote Lampe. Die Person ist vor Schreck aufgesprungen, schaut nun aber – freilich ohne dem Biber allzu nahe zu kommen – in die Kamera und sagt laut „HALLO?!“ Nichts passiert. „HALLO!!!“ sagt die Person wieder, etwas verärgert. Wieder nichts. Da geht die rote Lampe an der Kamera aus und der Biber verschwindet so plötzlich wie er gekommen ist. Die Person wartet noch einige Minuten vergebens auf eine Erklärung und geht dann auch. Vorher schreibt sie noch in ein ausliegendes Gästebuch: „So nicht!“

Listen: 50 beste Suppen

Ursuppe
Linsensuppe
Erbswurstsuppe
Bohnensuppe
Hülsensuppe
Hühnerfrikasser
Standard Kartoffesuppe
Kürbiss Suppe jetz zung Halloween her
Erasco
Disdas Serbische Bohnensuppe
Gulaschsuppe natürlich
Gemüse Suppe mit
Ochsen Schwanz Suppe
Gaspacho
Geeiste Gurkensuppe
Die Suppe mit Eingeweiden bei türkischen Schnellrestaurabnts die immer niemand kauft 😀
Ein Döner, bitte
Tortensuppe
Steinsuppe
Listensuppe
Barbiepuppe
Fingerkuppe in der Menschensuppe
Pekingsuppe
Ramen Duck Flavour
Milchsuppe
Kalt Schale
Hackfleisch Lauch Suppe hm lecker die gbts oft
Restesuppe

Mitternachtssuppe
Bowle
Kellensuppe
Supp vom grünen Stern
Suppenstern Galaktika
Heat (Der Film)
Zebrasuppe
Fondue
Bujabaise (fr. Fischsuppe)
Spargelsuppe vong Maggi her
Nudelsuppe
Tomatensuppe
Reissuppe
Consomé nach Art des Hauses
Eierstich
Tiefer Teller
Ist die noch gut?
Buchstabensuppe
Zahlensuppe
Gebärdensuppe
Püriert
Abgeschmeckte Suppe
Paella als Suppe
Gelbe Bohnen mit Eisbein
Vorspeise

Glühwein

Blogbuch: Kaffeetrinken gehen

Wenn ich gefragt werde, ob man sich nicht mal auf einen Kaffee treffen solle, denke ich meistens: Ok, aber nur, wenn wir dabei kein einziges Wort reden und Du nicht schlürfst beim Trinken, oder nein, Du trinkst am besten garnicht und setzt Dich an einen anderen Tisch – wenn das ok für Dich ist!