Blogbuch: Schlafhygiene

Wichtig: „Schlafhygiene.“ Einer der leicht zu ergoogelnden Tipps: Erst ins Bett gehen, wenn man wirklich schlafen will. Hja, aber was, wenn man immer schlafen will? *publikumlachen*

Nee, aber mal Spaß beiseite. Ich hab da jetzt was neues. Ich benutze die Bettdecke als Kissen. So ein riesiges Kissen hattet ihr noch nie. Und man kann es unendlich formen und es passt sich dem Kopf viel besser an als jedes Kissen. Es ist herrlich. Zum Zudecken benutze ich jetzt im Sommer dafür eine der Gardinen. Das Kissen hänge ich ihrerstatt ins Fenster.

Die Gänse Sprache neu

Heute möchte ich euch eine seltsame Art zu schreiben zu vervorstellen, die „Gänse Sprach“e. Alles begann Mal wieder, als ich Mal wieder keine Lust hätte, einen Aufsatz nacj den ewigen Regeln zu verschreiben, weil überall der gleiche Käse hergeaxhrieben worden wäre. Dann,
Es musst. Irgendwie so hergeflipperr sein alscwzeee kein Wörterbuch der Welt ekinen ahrfhaltben. Klönen
Inhaltlich sollte es zudem Reich an Informauinen sein, die aber auch ausgedacht waren zumal es nichts langweiliger gab als wieder jaaaa hier Koch Journalkst Politik Gesell alles und. kannst du mir die Zutaten einmischen wie auf jedem Kochherbusch da sagen wir NEIN jetzt wird das Ei einfach Mal nicht verwirbelt sondern neu zerbrochen und dann wird NEU entschieden was drin gewesen war.

Wichtig wär, dass man sich einmal nicht wusste was man schreibt, Aber einfach mit Lusr anfängt zB bei Ein Mann geht in ein Geschafft oder ein Elefant trifft einen Herrn Pelikan oder heute rede ich über den lieben Personraben der allen hilft ode wieviel Zahnräder eine Uhr im Mund hat. Und schon ist ein Text den man lesen könnte ohne. Vorher zu wissen was drin steht fertig AUFGemacht. Gut.

Wenn Mal wieder alles langweilig war. Und die Themen in der tagesschau Zeitung und Buch Handel wieder langweilig war m, dann machf einfach die Gänse Sprache neu.

Selten geworden: Der Metz

Selten geworden: der Steinmetz-Specht, im Volksmund auch einfach „Metz“ oder „Der Metz“ genannt. Im Frühjahr baut er seine Nester mitten in Gebirgswände und andere eher senkrechte Gesteinsformationen, teilweise ist er aber auch Kulturholger und „metzt“ seine Nester mit seinem extrem harten, bald diamantenen Schnabel in Hauswände, es sei denn, sie sind aus Holz. Wenn man laute Baustellengeräusche hört und der Putz in kleinen Krümeln aufs Carport bröselt, dann ist das sicher der Metz gewesen. Diesem possierlichen Schlawiner kann man aber trotz Gebäudeschäden einfach nicht böse sein: seine 2-6 bald schon schlüpfenden Jungtiere ernähren sich von belegten Brötchen, die die Nachbarn interessanterweise vorbeibringen.

Wahl des Pizzabelags

Wer bestellt was: Persönlichkeitsmerkmale nach Wahl des Pizzabelags (Kombinationen möglich)

Nur Käse: seltsam, kühl, soziopathisch, arm, teils Mörder
Vier Käse/Quatro Stagioni: wankelmütig, unsicher, Adabei, Lachmann
Gorgonzola: geschmackssicher, jemand, den man gerne um sich hat, intelligent
Salami/Chorizo/Sucuk: laut, physisch, bräsig, täppisch
Schinken: nett, angepasst, harmoniebedürftig, vorsichtig
Nur Pilze: still, verschroben, langweilige Fetische
Broccoli, Paprika, Mais etc: interessiert, angestrengt u. anstrengend, Sockengeruch
Artischocken: gerneoriginell, verkopft, leicht fies
Spinat: langsames Denken, generell überfordert
Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Jalapeno: egozentrisch, extrovertiert, borniert
Sardellen, Kapern: maßlos, sprunghaft, nicht immer auf der Höhe
Thunfisch: seriös, mit beiden Beinen im Leben, reserviert
Meeresfrüchte: gestört, verwirrt, hampelig
Ei: Spinner, Single
Ananas: verspielt, ironisch, sympathisch, gut im Bett
Salattopping/Rucola: dependent, flatterhaft, Hänger

Information: Neue Mikrowellen

Was viele nicht wissen: neuere Mikrowellen haben – vergleichbar mit dem Umkehrschub bei guten Staubsaugern – ein Programm, wo heißem Essen Mikrowellen entzogen werden, wodurch es erkaltet und sogar gefriert. Sehr praktisch zum Beispiel bei Wackelpeter, der zügig aushärten soll, bei der Herstellung von Speiseeis usw. .

Der Mikrowellenteller dreht sich dann auch andersherum als beim normalen Programm – technisch und physikalisch gesehen unnötig, aber die Kunden – in all ihrer Blödheit – finden es gut und einleuchtend.

Informationen zu Schach

Nun – um es am Anfang kurz zu machen, beim Schach geht es grob gesagt daran, mit Figuren mit bestimmten Namen sich gegenseitig auf dem Feld ‚auszuwerfen‘, eventuell vergleichbar mit Mensch ärgere dich nicht, um am Ende zu gewinnen oder eine Art Patt („Schachpatt“) mit jeweils 0,5 Pkt. Gewinn zu erzielen.

Es gibt insgesamt 64 Spielfelder, die in zwei Farben eingehalten sind. Auch die Figuren, die jeder hat, sind von zwei Farben. Meistens schwarz und weiß oder braun und weiß, es gibt aber auch moderne Figuren, die besonders sein wollen und deshalb in ausgeflippt en Farben einherkommen, auf die soll hier aber nicht groß eingegangen werden.

Nun, die Mannschaft, jeder hat eine Mannschaft, sagen wir weiß, der anfängt, hat folgende Mannschaft: Acht sogenannte Bauern, kleine, und dann zwei sog. Türme, sog. Zwei Springer und Pferde, einen König, und eine Königin.

Der König ist von Interesse am ganzen Spiel zentral. Wer ihn schlägt, hat das Spiel schonmal nicht verstanden. Er kann nur Schachmatt oder Schachpatt gesetzt werden, aber nie angerührt werden.

Interessanterweise ist der König bzw die Königfigur zwar die relevanteste Figur im ganzen Reigen, kann aber wenig. Denn, die Figuren haben, was ich noch garnicht gesagt habe, verschiedene Bewegungsfähigkeiten. Das Pferd zB zwei rechts in einen nach hinten, der Springer immer schräg, und die Dame darf alles.

Weiß fängt an.

Dann geht es auch schon los, ein Bauern nach dem anderen wird geopfert. Manche versuchen zu schummeln. Dazu gehört die undurchsichtige Scharade, wo offensicjtkich jeder macht, was er will. Doch da, ein Angriff der Dame in Zangenbewegung mit einem Turm. Schnell hat man keine Lust mehr. Angeber sind beim Schach leider die Regel. es wird unheimlich angegeben mit Voraussagen und vielsagenden Blicken. Schade, so gewinnt man keine neuen Liebhaber.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Schach ein unheimlich vielseitiges und spannendes Spiel ist, bei dem auch Turniere veranstaltet werden. Leider sind viele Schachspieler arrogant und in sich gekehrt. Trotzdem vergebe ich 7 von 10 Spielequalität Punkte.

Geburt eines Sterns

Von allen astronomischen Spektakeln ist die Geburt eines Sterns die eahbeinngstd. Jahrtausende alte Nebel aus Nährstoffen und der gesamten chemischen Klaviatur müssen auf die unwahrscheinlichste Art und Weise in der Nähe zueinander sich bewegen, als wäre eine magische Hand der Oberlehrer. Doch da, hinter einem riesigen Planeten geht eine Sonne auf und versorgt die gesamte Szenerie mit der nötigen Energie aus purem Licht. Und erst dann verstehen wir das größte aller Wunder. Alles beginnt sich wie in einer Zentrifuge an zu schneebesern, bis die Sahne quasi steifgeschlagen ist. Alles beginnt zu leuchten und die Elemente verschmelzen. Wie eine Murmel beginnt ein Auge zu entstehen, das einen genau eine Sekunde anguckt, bevor eine riesige Erschütterung alles das gesamte Universum für einen Moment komplett ausleuchten. Dann ist der Stern fertig und kann vom Huberteleskop Kartographie er werden.

Ich bin so froh, dass ich das gesehen habe. Gut